* M U S I K

   
 


 

 

** BIENVENUE

* M U S I K

*SOUVENIRS HEIDI BRÜHL

* ART * KUNST

* WITZIG * DROLE

** TWITTY

* TWEETY & Co.

* PORT VAUBAN

* CANNES CHIC

* MARKT-IMPRESSIONEN

* FRIENDS

* UFOS * OVNIS

* FLOHMARKT * VIDE GRENIER

* GUEST-BOOK



 


     
 


 



 


...SOUVENIRS..SOUVENIRS



Musik, Konzerte
und Anekdoten
aus meiner 'alten'
und  "neuen"  Heimat
dem Niederrhein...
et
la Côte d'Azur




VIERSEN  +
rechts und links daneben...




... einfach mal so !

 
 





 

 

2005
VIERSEN

 

Meine (Viersener) Lieblingsband
" um auf die Stühle zu steigen "

QUEEN REVIVAL BAND

Super Cover-Band....der helle Wahnsinn !

 

https://www.queenrevivalband.de/

Solo-Gesang - Harry Rose * Keyboards - Sebastian Simmich
Bass - Christoph Stowasser *  Drums - Piid Plötzer *
Gitarre - Stefan Pfeiffer

 

Queen Forever Show am 15.04.2005
in der Festhalle VIERSEN


Das Programm:
les chansons:

ANOTHER ONE BITES THE DUST
BOHEMIAN RHAPSODY
* BICYCLE RACE
* BREAKTHRU
* BORN TO LOVE YOU
CRAZY LITTLE THING CALLED LOVE
DON´T STOP ME NOW
FLASH GORDON
* FAT BOTOMMED GIRLS
* FRIENDS WILL BE FRIENDS
HEADLONG
* HAMMER TO FALL
I WANT TO BREAK FREE
* I WANT IT ALL
* IT´S A HARD LIFE
* IT´S A KIND OF MAGIC
* INNUENDO
KILLER QUEEN
LOVE OF MY LIFE
MUSTAPHA
NOW I`M HERE
ONE VISION
PLAY THE GAME
RADIO GA GA
SPREAD YOUR WINGS
* SOMEBODY TO LOVE
* SAVE ME
* STONE COLD CRAZY
THE SHOW MUST GO ON
* TOO MUCH LOVE WILL KILL YOU
* TIE YOUR MOTHER DOWN
UNDER PRESSURE
WHO WANTS TO LIVE FOREVER
* WE WILL ROCK YOU
* WE ARE THE CHAMPIONS
YOUR MY BEST FRIEND
* YOU DON`T FOOL ME

 

Ich war natürlich da !!!!
Extra von Antibes nach Viersen gereist...

 


Tournee Fotos:
https://www.queenrevivalband.de/german/fotos.php

Mal reinhören:
https://www.youtube.com/watch?v=bKu26ydURvw&ab_channel=stormymusic1


https://www.queenrevivalband.de/german/repertoire.php


Tourdaten:
https://www.queenrevivalband.de/german/tour.php?date=current








https://www.youtube.com/watch?v=6JSjyROMvDw



 


 

 
 2006
VIERSEN


SCHLUFF JULL

 

contact@schluffjull.com




Auszug aus der HP:
 

Schluff Jull, was für ein Name. 
Ein Bekenntnis zur Provinz und deren Langsamkeit.
Ein Name für ein unzeitgemäßes Konzept,
in dem man Dingen Zeit läßt zu wachsen.
Aber vielleicht bleibt man nur so verschont
von kurzlebigen Trends und kann auf diese Art
seine wahren Interessen verwirklichen.
In diesem Sinne existiert Schluff Jull
nun schon seit dem Frühjahr 1985.
Über 20 Jahre, in denen die Musiker
von Schluff Jull im Grenzland
zwischen Deutschland und den Niederlanden,
am tiefsten Niederrhein, 
gemeinsam ihre Instrumente in der Band
spielen und ihre Ideen und Gefühle
in Musik umzusetzen lernten.

Alles begann mit einer Sechs-Mann-Band, 
allerdings mit einer für eine Rock‘n Roll Band
ungewöhnlichen Instrumentierung. 
Von Anfang an hatte die Band einen Trompeter.
Innerhalb eines Jahres gehörten zu 
Schluff Jull neun Musiker von denen
heute noch sechs, ein Niederländer 
und fünf Deutsche, zusammenspielen.

In der Anfangszeit klang die Musik-
laut "Ohrenzeugen"- wie die Kreuzung
einer psychedelischen Garagenband 
mit einer kleinen Bläsersektion. Während Schluff Jull
probte und so viele Konzerte wie
möglich spielte, wuchsen die musikalischen
Möglichkeiten der Band, 
und es entwickelte sich ein eigener Stil.

Die Musiker lernten aufeinander zu hören,
sich gegenseitig Platz zu lassen,
offen zu sein für die verschiedensten Ideen
und dabei einen Song nie
bis ins Letzte festzulegen.
Nur so kann man wirklich lebendige Songs
schreiben und spielen.

Bis heute ist Schluff Julls Musik
eine Mischung aus Blues, Rock und Soul,
die selbst Folk und Jazz Elemente enthält.


https://www.youtube.com/watch?v=m-z5b2fLUIQ


Heute hat die Band 10 Mitglieder,
die klassische Rockbesetzung durch
Perkussion und vier Bläser erweitert
und einem seit Jahren festen Mann am Mischpult,
der dafür sorgt, dass Schluff Jull
auch wirklich wie Schluff Jull klingt.

Schluff Jull sind, trotz oder vielleicht
gerade durch ihre Herkunft,
eine Rock‘n Roll Band im
uramerikanischen Sinne,
in der Tradition von Bands wie T
he Band und den Grateful Dead.

In der Provinz gehen die Uhren anders.
Wen wundert es da, daß eine Band
10 Jahre zusammenarbeitet,
bis sie ihr erstes Album einspielt.
10 Jahre, in denen die Band zusammenwachsen
konnte, menschlich und musikalisch.
Reper
Man ließ sich Zeit. Statt ständig das
Repertoire zu ändern, kamen immer mehr Songs hinzu.
Mittlerweile spielt die Band neben wenigen Cover-Versionen von eher unbekanntem Material
mehr als 60 eigene Songs. Dies ermöglicht Schluff Jull von Auftritt zu Auftritt
verschiedene Sets zu spielen.
So langweilt man weder das Publikum
noch sich selbst. An Songs festhalten
und sie manchmal über Jahre zu verändern, 
entspricht der festen Überzeugung der Band,
dass Dinge nun einmal Zeit brauchen, 
um zu
reifen


https://www.youtube.com/watch?v=sg20PbvP_aQ



Das erste Album der Band HEARTLINES
wurde live eingespielt. Eine Chance, 
ein dreistündiges Konzert, direkt abgemischt,
keine Overdubs. Eine verdammt kurze Zeit
im Vergleich zu den meisten heutigen Produktionen,
die Wochen oder gar Monate dauern,
so mag es manchem erscheinen,
aber Zeit spielt für Schluff Jull eine andere Rolle.
Auch das zweite Album der Band
CIRCLIN` ROUND A SUN 
aus dem Jahre 1998 bestätigt
dieses Konzept eindrucksvoll.

Wer wirklich lebendige Musik spielen will,
spielt immer den Moment.
Vergangenheit und Zukunft sind bloße Fiktion.

Du bist nur mitten in einem Song!

https://www.schluffjull.com/bandde.htm


Schluff Jull CD's:

https://www.schluffjull.com/cdindex.htm




 


 

 

 

APRIL 2006

 
 

FESTHALLE



Die Fööss sind einfach das Maß
aller Dinge in Köln..






AUCH OHNE TOMMY WAR'N SIE SUPER !

https://www.youtube.com/watch?v=pZB1xTQputY&list=RDXA0mIZRkvCA&index=2



 

 schöne olle Kamellen
mal reinhören:


FRONKREICH, FRONKREICH....



 

" DIXIELAND AUS VIERSEN "
 

und sie gibt's immer noch !

Schautermann-Tillies-Jazzband


https://schautermann.de/


und so kannte ich sie in den 70ern...






 

Viersen Schautermänner jazzen für Hospiz

zuletzt aktualisiert: 13.12.2012

Viersen (RP).
Zum weihnachtlichen Spätschoppen
tritt die Schautermann-Tillies Jazz-Band
am Sonntag in der Viersener
Generatorenhalle auf und spielt
Blues-, Dixie- und Swing-Stücke.
Die Gruppe besteht seit 1966,
hat an verschiedenen internationalen Musikfestivals
teilgenommen und mehrere
Platten aufgenommen.
Den Erlös des weihnachtlichen
Spätschoppens will die NEW
an die Hospizintiative spenden.

 
https://www.youtube.com/watch?v=X02FHvh3yL8




FESTHALLE VIERSEN


Bekannt und beliebt bei Kulturfreunden ist
die Viersener Festhalle mit
überragender Akustik.
Der Bau, eine Schenkung des
Viersener Unternehmers Josef
Kaiser, wurde 1912/13 nach den Plänen
von Stadtbaumeister Eugen Frielingsdorf
errichtet. Die Fassade ist
geprägt von klassizistischen
Formelementen. Hier
finden regelmäßig hochwertige Theateraufführungen,
Opern, Konzerte aber auch ein
interessantes Kleinkunst-
und Kabarettprogramm statt.





 

Als ich noch klein war...
doch , doch war ich...
ich wohnte auf der Hauptstrasse
in Viersen,



da war ich schon ein absoluter
Musik-Fan und es waren 
nur 30 Meter bis zur FESTHALLE ...
Bei jedem Konzert war ich schon als
Mini- Autogramm-Jägerin zur Stelle.
Unsere FESTHALLE
(Merci Monsieur Josef KAISER
...der Kaiser's-Kaffee-Gründer
)
war damals schon weltberühmt
wegen ihrer
Super-Akustik !

Einige Autogramme  - seit 1956 -
habe ich auch noch gerettet...
und das nach bestimmt 10 Umzügen.

( Onkel Oskar , unser Nachbar
der war nämlich als Commis
- na als Kellner halt -
in der Festhalle angestellt,
der liess mich immer in den
Bühneneingang und so kannte
ich sie fast alle...na die damaligen Stars ...)

 





 

alles VINTAGE..
SCHÖN ALT...





MAN MÜSSTE NOCHMAL 20 SEIN..
http://www.youtube.com/watch?v=HBmIJFtn_qQ


 

 

CATERINA  VALENTE



 

CIAO CIAO BAMBINA
http://www.youtube.com/watch?v=7mu7CLKiZYI
 



Oh Caterina.... als Kind meine absolute
Lieblingssängerin.
Als ich 10 Jahre war, bekam ich den ersten Plattenspieler
zu Weihnachten und die Schallplatte:


WO MEINE SONNE SCHEINT....
orgelte den ganzen Tag !

http://www.youtube.com/watch?v=lyRm5kc9ZUY

 














VATER IST DER BESTE
http://www.youtube.com/watch?v=Bk4y7vymFyI
 







 

"DIE VIER BOTZE"

Das Quartett De Vier Botze ,
Die vier Hosen),
bestehend aus Hans Süper sen.
Richard Engel (*1903; †1974),
(Vater von Tommy Engel
Ex Black Föss) 

Jakob Ernst und
Hans Philipp Herrig (*1909; †1992)
war eine Kölner Instrumental-
und Gesangsgruppe,
die von 1933
bis in die 1960er Jahre bestand

 







Kölsche Mädcher, die sin löstig

http://www.youtube.com/watch?v=51SwbIe1BB4















Marika Rökk - Ich brauche keine Millionen 1939

http://www.youtube.com/watch?v=NOc8zFCzxno





















schnaps das war sein letztes Wort
http://www.youtube.com/watch?v=XaL872tHYgY















Otto Höpfner

zum blauen Bock


http://www.youtube.com/watch?v=c0vVy1F0MdE







1960


Conny Froboess

und natürlich




Peter Kraus



 

 

1965

 

Viersen Festhalle

ROY BLACK


DU BIST NICHT ALLEIN

http://www.youtube.com/watch?v=eFupd2bYYpQ



 


 

ein sehr schönes  Interview:

http://www.youtube.com/watch?v=JbgfkR6BHVo


 


 



und auch SEXY REXY bien-sûr:




http://www.youtube.com/watch?v=5bUgQfdxKQI&playnext=1&list=AL94UKMTqg-9BEK-juGuS6t2hx2PDz1lr5
 














 

 

 

 

1968

grosses Konzert in der FESTHALLE





FRANCE GALL


France Gall - Poupée de cire, poupée de son (1965)

http://www.youtube.com/watch?v=rRva0YOVtcI






 

..auch mit dabei waren:

Ricky Shayne

Ich sprenge alle  Ketten

http://www.youtube.com/watch?v=PemZDF84aE0

 
Wencke Myhre

Wencke Myhre - Sprich nicht drüber 1965 
http://www.youtube.com/watch?v=JOmRV2wqPbo

 

Gitte

 

Ich will nen Cowboy als Mann

http://www.youtube.com/watch?v=zHd32MGl_tg

 

und Manuela

 

Schuld war nur der Bossa Nova

http://www.youtube.com/watch?v=iLlwYWpOs_o&playnext=1&list=PL0E82D9970D23C835&feature=results_video
 

hm...Eintritt 8 DM



http://www.youtube.com/watch?v=CzZfaiiCOBY&playnext=1&list=PL2D29BB14EBC7541F

 


 

1966








 




 

 





 1966/67

BENEDIKT II
and "THE VAMPIRS"
Frankfurt

 
  Jeck ist ja schön ...
aber Bernd  war bildschön !!
Ein absolut total  verrücktes Huhn der Typ...




 


....Das waren noch Zeiten...
Mal Sondock ,
ich erinnere mich noch gut !


Show Summary

 
 
 Beat! Beat! Beat! was a West German rock music series that premiered in 1966. (This series should not be confused with Radio Bremen's Beat-Club, which premiered a few months earlier.)
Beat! Beat! Beat! was produced by the Hessischer Rundfunk network. (It was actually a co-production of Hessischer Rundfunk and the US Armed Forces Network (AFRTS), which simulcast the show on Armed Forces radio.)
There were a total of 26 episodes broadcast from January 1966 through February 1969. The first seven episodes were taped in the Golden Room at the Terrace Club, U.S. Forces Headquarters, Frankfurt-am-Main. The next 2 shows were from the Aula Gymnasium [High School] in Frankfurt-am-Main. Episode 10 was taped at Studio Wiesbaden. All of the remaining episodes are believed to have been taped at the Stadthalle [City Hall] in Offenbach.
The Beat! Beat! Beat! audience was made up of German and American teenagers. (These American teens were probably the dependents of US military personnel stationed in Germany).
According to German websites, Heinz Lukas hosted the first four episodes. He was then followed by Mal Sondock. The American-born Sondock first became popular with the German public through his work as a DJ on the US Armed Forces Radio network. (Years later, after leaving AFRTS, he remained in Germany where he continued to work in German radio and TV.)
Charlie Hickman took over as Beat! Beat! Beat! host sometime in 1967.
Additional Beat! Beat! Beat! regulars were organist Cherry Wainer and drummer Don Storer. In the late 1950s, the two were regular performers on the British TV series "Oh Boy."
less
http://www.tv.com/shows/beat-beat-beat/
 




1966
mein erster 'öffentlicher' Auftritt in Krefeld  im
BLACK HORSE  ...mit viel Lampenfieber...




Leider weiss ich nicht mehr wie meine beiden Begleiter hiessen...




... und mein erstes Chanson in französisch
von Michel Polnareff:
"la poupée qui fait non"



RUFUS and THE ARGONAUTS
1966




Peter Schulze
Auftritt im "CITY CLUB"
WITTEN * 1. bis 14 Januar 1966

 








1966
" THE SAFARIS "








SOS  ... wer kennt diese DREI   ????




..wer ist Gunnar






4. APRIL 1968

 

VIE-Dülken "HOTEL ZUR POST"
Live Konzert  LORDS 



" THE LORDS "

„Lord Ulli" Günther (* 24. Juli 1942; † 13. Oktober 1999)















Ich bedanke mich für die Zeitungsausschnitte
und der Suche im Zeitungs-Kreisarchivs VIE und Heimatvereins
 


klasse dieser alte Schinken von 1965
POOR BOY

1999 anlässlich des 40-jährigen
Bühnen-Jubiläums
treten sie in Berlin auf.
Dabei bricht Frontsänger
ULLI  
auf der Bühne zusammen
und stirbt später


https://www.youtube.com/watch?v=x71XePEIrOg


https://www.youtube.com/watch?v=IsVk6bXN7no


und als Gast-Band
"The BATS"





und auch
 "THE SHADES inc."  aus Mönchengladbach





 

 

18. SEPTEMBER 1970

THE STONES 
 
 

in Kölle
( Kölner Sport-Halle)








MIDNIGHT RAMBLER
http://www.youtube.com/watch?v=g7b4GwJ__X8



Merci, merci , merci... dass ich das erleben durfte
und dann noch in der 1. Reihe !
Der helle Wahnsinn ...* Danke Charlie aus Wetten !!!
Eintritt: 30 DM






Let's Spend The Night Together
http://www.youtube.com/watch?v=yLJx65_Jvl8&playnext=1&list=PLIEx7PjdcpR5zQOtJl1yU52lcydnykqI1&feature=results_video






The Rolling Stones & Bill Wyman - Honky Tonk Women
http://www.youtube.com/watch?v=OT1J2OqcXoc
          

i love bill wyman since 1989 very much.

i like His black and red bass guitar.

Thank you Bill Wyman.




super  !!! Beatclub....


https://www.youtube.com/watch?v=pm5NDZwJGJQ

eine Stunde
alte  Beat-music von 1967

https://www.youtube.com/watch?v=hjxHrcE2DMA




 

 

The

Beach Boys - Berlin - 1995

http://www.youtube.com/watch?v=XoFw5e50IFw

 

BEACH BOYS
am 17. Mai 1967 in der

 

Kölner Sporthalle


 

 

 

 

The Beach Boys waren eine der weltweit
erfolgreichsten Rock-Bands der 1960er
und frühen 1970er Jahre. Sie wurden 1961
von den Brüdern Brian, Dennis und Carl Wilson,
ihrem Cousin Mike Love und dem Schulfreund
Alan Jardine im kalifornischen Hawthorne gegründet.
Bis Mitte der 1960er Jahre verbuchte die Band
mit Surfmusik zahlreiche Charterfolge.
Den Beach Boys gelang es dabei,
die Beatles nach Beginn der Beatlesmania
erstmals wieder von Platz eins
der US-amerikanischen Charts zu verdrängen.

 


 

musste man damals auch gesehen und erlebt haben
..klasse !

Im Vorprogramm traten auf:
Graham Bonny, Peter + Gordon,
The LORDS und Ambros Seelos


....und alles für nur  15 Mark


 

 







 

1968

in

BÖBLINGEN

 

 

" H A I R "


ein super Musical damals
..











 

1970

Live-Konzert in AACHEN

JOHN MAYALL

 



John Mayall's Blues Breakers - 1968

-So Many Roads (Live, with Mick Taylor)
http://www.youtube.com/watch?v=t8OygU-AWQA


PRETTY WOMAN
http://www.youtube.com/watch?v=kzk0g36MFeo






 

rigitte:

 

 


..aus der Côte d'Azur-Zeit !

In JUAN LES PINS
dans La Pinède

BILL WYMAN
and the Rhythm Kings 

..mit das tollste Konzert
dass ich erleben durfte !

 ( hier an der Côte..)

Juli 2009

Juan Les Pins 
" la Pinède "



Charlie ist oberaffengeil !
Super der Typ !

 

 

http://www.youtube.com/watch?v=UfQbvn2ACzc


 


VON  AYO  WAR ICH ENTTÄUSCHT...













 

3. Août 1979

JUAN LES PINS 
" La Pinède "


Johnny Hallyday



http://www.youtube.com/watch?v=qNbIjT7tMMk







1989
Juan Les Pins



Die " GIPSY KINGS "







marina
http://www.youtube.com/watch?v=lQ530OVallY

grins...dat janze in kölsch
von die Paveier:
Beinah Beinah Beinah hätt ich sie jebützt


https://www.youtube.com/watch?v=YQ-SjUmlNY0






1989
Juan Les Pins













http://www.youtube.com/watch?v=_lC9igCSeLA










Juli 2007

Zur Abwechslung mal in HAMBURG
ein Sonntagmorgen in der Alten Fisch-Auctionshalle





... da spielen die doch in HH  eines meiner Lieblingslieder:  
VIVA COLONIA ...  
ja suppi !











Rita war happy...



MONACO
Juli  2010










wild one
http://www.youtube.com/watch?v=fJGE4XwnFw0

..dat IGGY-Schabrakel

 http://www.youtube.com/watch?v=KHC6QRaq6d0&list=PLC14A80A9E1E52025

 


die ZIZZIS




(Gimme All Your Lovin) 1983
http://www.youtube.com/watch?v=Mp2vgCmCkJU





V E N C E 

Juillet  2008


Jimmy CLIFF

und

Dominique Fillon
(der Bruder vom Ex-Premier-Ministre)



I CAN SEE CLEARLY NOW

http://www.youtube.com/watch?v=0jsw_r0hILQ





aaah les vieux...

2008 à NICE
Palais Nikaïa



BOBBY SOLO

http://www.youtube.com/watch?v=5shodLIzfj4

...und kennt Ihr noch

DANYEL GERARD ?

 

" BUTTERFLY "

aus den 60ern...

am 7.11. sah ich ihn in

Nizza wieder...

 

ein bisschen älter...

aber noch rockig wie früher !

http://www.youtube.com/watch?v=tBbI7TQGHj0&feature=related

( hier Butterfly in deutsch...ganz süss , das waren noch Zeiten...zum Schwofen...)







Marcel Amont noch sehr aktiv....mit 79 Jahren...



hier rechts ist noch Frank Alamo
schon très malade + 11.10. 2012
auch Charden ging von uns + 29.4.2012




Denise Fabre



und dann nochmal * et aussi:


 

2009 à NICE

 
















 


Valbonne
2001

 



 

 

waren nicht schlecht
als Cover-Band

 





1994  NICE

 Théatre de Verdure







 I don't want a lover
http://www.youtube.com/watch?v=GlRa273JYKg




 


25 Janvier 1982

NICE

SYLVIE VARTAN



 

 http://www.youtube.com/watch?v=I5sYZLqUq1k&list=AL94UKMTqg-9Bo8R8NtThNXfPOnQjsLio5

 

Théatre de Verdure

Ouverture Sunrise on stage
Can't stop dancing
Seule sur mon île
Le piège
(tournée hiver seulement)
Pauvre Sylvie
Qu'est-ce qui fait pleurer les blondes ?
Je chante encore l'amour
Jerry
(tournée hiver seulement)
The rest of my life
Tape-tape
Le temps du swing
Tout l'bazar

Georges
La drôle de fin
Don't let go
Heartache tonight
Merveilleusement désenchantée
La chanson au brouillon
(tournée hiver
seulement)
La Maritza
I don't want the night to end
Nicolas
Bye bye Leroy Brown
Toute ma vie


 

"20 ans après, franchement la voir si régulièrement belle, éclatante d'énergie, d'entrain, de rythme, de savoir-faire, de courage et de toupet, si impeccable dans son boulot, si increvable dans la performance, on se dit que ça vaut le coup de la regarder en face et de reconnaître que c'est une drôle de dame. Sylvie, à Nice, lundi, vous avez été formidable. Et le public énorme, de 16 à 60 ans, a d'entrée compris qu'il était au spectacle, à la fête, au mirage d'un soir, et qu'il ne fallait pas craindre de participer. Les places étaient moins chères que pour M. Iglesias, mais le plaisir autrement plus costaud. Et quand on sait le prix des choses et du lourd train-train du show-biz, on s'étonne qu'elle ait pu amener si simplement sous la toile du Théâtre de Verdure presque l'intégralité de ce que Nice ne voit jamais ou presque : l'image des grandes soirées de Paris. Sylvie ne s'est pas moquée de la province. Elle a changé. On dirait qu'elle ne craint plus personne, libérée en quelque sorte. Il y avait à Nice une petite bonne femme qui a su durement travailler son corps et sa voix et qui a bien profité, côté maturité, des chagrins de la vie".

Arlette Sayac dans
"NICE MATIN"
au lendemain d'un concert en 1982

http://www.youtube.com/watch?v=QkcanI1mvCk










ANTIBES

13.06.2014











18.04.2018
JUAN LES PINS


"GOLD"



waren super die Rock-Opas !
50 ans "GOLD" 



 le groupe GOLD pour un concert exceptionnel 

mercredi 18 avril 2018
Palais des Congrès de Juan-Les-Pins
 







JAZZ à JUAN 2018














im Hintergrund  die "ECLIPSE"  von  Roman Abramovitch 


Abschluss des Jazzfestivals
ein Gospel-Conzert






21.07.2019







**********************************



April 1974

Philipshalle

DÜSSELDORF





Son nom signifie "petites mains d'argent"

RIP
Manitas est mort dans la nuit de mardi
4 à mercredi 5 novembre 2014,
dans une maison de retraite
de Montpellier
 











 
 

SOUVENIRS....SOUVENIRS....

 

15.4.1978

MÖENCHENGLADBACH






siehe auch  meine Rubrik: Souvenirs Heidi Brühl


Heidi und Johnny, die kannten sich !


Stimmt, gesungen hab ich auch....
in Krefeld und Mönchengladbach
mein erstes Lied in französisch:
"La Poupée qui fait non"
und auch Heidi Brühl-Songs..logisch











http://www.krautrockseite.de/balgo.htm

http://www.krautrockseite.de/sitemap.htm



Erinnerungen an Helmut....


Sorry, die Krautrockseite mit dem schönen
Artikel über Helmut Krieg / Sperrmüll
und meine Wenigkeit,
musste geschlossen werden .....
 

Aber wenn man auf:
"Übersicht/sitemap"
(darunter) drückt, kommt man wieder 
auf die alte tolle KRAUTROCKSEITE !!!
Suppie !

     zurück / back          Übersicht / sitemap          Start / home     
 
oder hier die Neuauflage:
http://www.krautrockseite.de/indexkrs.htm



 

 

Souvenirs

erzählt von Brigitte aus Viersen stammend und seit 26 Jahren an der Côte d’Azur lebend und malend.

 


 



Antibes an der Côte d’Azur
Okt. 2007
 
"ERINNERUNGEN AN HELMUT"

Gestern war’s, da stolperte ich über eine interessante Homepage, über "Krautrockseite". Und ein Name fiel mir auf, Helmut Krieg. Und leider las ich auch die triste Nachricht, dass er 2001 verstorben war.

Aber sicher erinnerte ich mich an ihn. Ich lernte ihn kennen, es müsste so 1968/1969 gewesen sein. Denn wo Musik war, Konzerte etc., da war ich auch anzutreffen. (Nee, nee, ein Groupie war ich aber nicht!)
Wir hatten viele Gemeinsamkeiten, beide Zwilling, (einer allein kann ja nicht so jeck sein...), gleiches Alter und außer Musik noch malerische Fähigkeiten. Er war auch ein begnadeter Maler und ich weiß nicht, ob er dieses Talent weiterverfolgte...

Er malte z.B. für die Aachener Schokoladenfirma Sarotti die Motive für die Pralinen-Schachteln.
Er schenkte mir eine seiner Zeichnungen aus dieser Epoque, die wohl nicht produziert wurde. Und nach fast 40 Jahren, nach sieben Umzügen und was in der Zeit alles so passierte, habe ich dieses Bild immer noch und es hängt schön eingerahmt in meinem Schlafzimmer.
 
Hier darf ich es mal vorstellen:
es ist ein Aquarell, zwar typisch Sarotti... aber war denen wohl zu nackisch...
 
Ich weiß nur, dass er in dieser Zeit in der Band "OOZY BRAIN" spielte. Aber meine Nachforschungen über diese Gruppe blieben erfolglos. Keiner scheint sie zu kennen. Ich besitze bzw. "hüte" noch drei Fotos, die u.a. von Fernsehauftritten in London bezeugen.

 

 

 

"Das bin ich Lead-Gitarre ...der Typ neben mir ist nicht von Black Sabbath" (Notizen auf dem Foto von Helmut)

 

SPERRMÜLL : Die Kultplatte der
Krautrockszene

 

 

Rückseite Fotos unten

   

 

TV Aufzeichnung in London : Helmut jeweils ganz rechts

 

 

 

Hinweis auf Ozzy Brain aus dem Booklet der Sperrmüll CD
Die Band nannte sich allerdings Oozy Brain.

 

 
Fast jedes Wochenende fuhr ich von Viersen nach Aachen, wo er in einer Art Wohngemeinschaft lebte. U.a. auch seine Schwester, die einmal sagte: "...wenn Brigitte kommt, ist es immer wie Weihnachten !"(ob sie sich wohl noch erinnert und ob es sie noch gibt??). Ich brachte immer etliche Fresspakete an... bin halt ein praktischer Mensch.
Ich aß dann auch lieber meine Haribos als denen ihre LSD’s, Joints und so’n "Zeugs" zu verkonsumieren... was ich nicht anrührte. Ich saß dann wohl immer etwas irritiert in dieser großen Altbauwohnung mit den enorm hohen Wänden und guckte mir die halluzinierten Geschöpfe an. (lol,  bis heute bin ich auch „Nichtraucher“ geblieben!)

Bei einem Besuch von Helmut in Viersen ist mir noch ein Foto geblieben, wo er mich bei einem Spaziergang fotografierte: 
Der Zahn der Zeit hat seine Spuren hinterlassen... auch auf Fotos. Tja, und eines Tages dann, haben sich unsere Wege getrennt und irgendwann  erzählte er mir, dass er zu seiner „alten Liebe“ zurück gekehrt ist...  ( ich glaube, sie hieß Margret... ) c'est la vie'...
Und später dann - ich blieb der Musik treu - heiratete ich auch einen Gitarristen aus Mönchengladbach, der in der damaligen Band "The Highjackers" spielte... aber auch er verstarb sehr früh, mit nur 45 Jahren.
Nun bin ich immer noch hier in Antibes, male meine exotischen Bilder und komme ab und zu nach Viersen zu Mama.
Da ich ja weit ab "vom Schuss" hier bin, freue ich mich natürlich, dass es Internet gibt und ich in "alten Erinnerungen" schwelgen kann.

Danke auch Günther für seine interessante Krautrock-Arbeit ! 
   
Salut und sonnige Grüße an Alle aus Antibes
 
Brigitte 

oder auch

BALGO

artiste peintre animalier et portraitiste
 

:: zur Website von Brigitte ::


           
http://balgoarts.de.tl/



                  
      



und hier auch etwas aus der guten "alten" Zeit... als ich die "rheinische" Heidi Brühl Doppelgängerin war ::
                       
http://crazyland06.de.tl/HEIDI-BR-Ue-HL_SOUVENIRS.htm

                          


Balgo (2009)  .  siehe auch

hier

 


 

  Zur *Winterkrieg* Story mit Helmut Krieg und Jürgen 'Judy' Winter  

 

 

©2007

 

guenther@krautrockseite.de

 
 



und hier  habe ich noch ein altes Diapositiv
gefunden mit  HELMUT





Helmut in Viersen .. Spaziergang  "Hoher Busch"


und dann war er ja nicht nur Musiker, sondern aus ein begnadeter Maler !
Dieses Aquarell hatte er mir damals geschenkt



Horst Maibach @ schrieb am 27.10.2007 um 15:26:54 Uhr:
Hey Günther,
eine tolle Hommage an Helmut Krieg
(ex - Sperrmüll, ex-Winterkrieg),
wie ich jetzt erfahren habe auch ein ehemaliger
Oozy Brain - Musiker,
obwohl ich diese Formation nicht kannte.
Die Erinnerungen von Brigitte sind einmalig
und runden das Bild ab, dass ich von Helmut hatte.
Ich kannte Helmut seit `78 und habe ihn
nur wenige Wochen vor seinem Tode 2001
in Koblenz-Kaltenengers besucht.
Schön, dass jetzt weitere excellente Bilder
und facts hinzukommen.
Gruß
Horst

 

Auszug aus der KRAUTROCK-SEITE 
von Günter:

 http://www.krautrockseite.de

Leider , leider ist die offizielle Krautrockseite
nun geschlossen ! 

...ausser... man kann sie noch sehen  
und stöbern in Souevenirs..
wenn man auf "Übersicht/sitemap" drückt  !

     zurück / back          Übersicht / sitemap          Start / home     
    
 


Brigitte 
BALGO

 

Durch die Verbindung zu Helmut Krieg
(Gitarrist von
Sperrmüll) lernte ich Brigitte kennen. Diese Seite widmet sich nun Ihr,
ihrer Malerei und ihrem künstlerischen Schaffen.



Brigitte wurde in Viersen am Niederrhein (neben Borussia Mönchengladbach *g*) geboren und lebt seit 1981 
in Antibes/ Cote d' Azur.
In ihren Bildern verarbeitet sie wenn es nicht gerade Portraits sind, exotische Motive, wie Natur, Vögel, hauptsächlich natürlich Papageien, und Meer z.B., « die Sehnsucht nach Weite, Freiheit, Frieden und weit ab von Menschen und der ganzen Hektik und Profitgier, jedenfalls mal eine längere Zeit. Der größte Wunsch wäre einmal nach Costa Rica, Mexiko, Brasilien, den Amazonas mit seinen herrlichen Papageien reisen... aber das wird wird wohl nie geschehen. Also wird das gemalt wovon man halt träumt.
»
Als sie in Antibes mit ihrem Mann lebte und natürlich mit ihrem Papagei "Balgo", waren die ersten Jahre mit dem Aufbau eines Geschäftes in einem fremden Land doch relativ schwer. Als dann der Kommerz endlich super lief, wurde ihr Mann schwer krank. Und in dieser Zeit flüchtete sie sich in ihre heile schöne Welt, die sie in bunten Farben auf Leinwand verewigte. « Auch wenn Papagei "Balgo" sie nach 26 Jahren verließ, mit dem Künstlernamen BALGO bleibt er unvergessen. Aber ohne Federvieh im Haus ist ihr Leben undenkbar. Seit ein paar Wochen nun ist wieder piepsendes Leben in der Bude! Mit "Tweety" ( ein Sperlingspapagei oder Katharinensittich) lässt es sich besser malen, bzw. sollte man denken...
»

Günther aka Krautrockseite: Hallo Brigitte, schön dass Du Dir für meine Leser die Zeit nimmst. War die Rolle Doppelgängerin von Heidi Brühl zu sein, ein Segen oder Fluch?

Brigitte: Weder noch. Ein Fluch auf keinen Fall. Mal davon abgesehen, dass ich dadurch
viele nette Leute kennengelernt habe, ein bisschen Show-World schnuppern konnte. Das Beste an der ganzen Zeit war, dass ich Heidi Brühl persönlich kennenlernen konnte.

Als sie starb war ich ja in Südfrankreich und wurde nur durch den Telefonanruf meiner

Mutter davon unterrichtet. Ich wusste zwar, dass sie krank war,

aber man hat es ihr nie
angemerkt, eine Kämpfernatur halt, die viel zu früh von uns ging und uns sicher noch mit guter Musik und Gesang begeistert hätte, zumal sie auch ihren Stil geändert hatte, in eben eine modernere Richtung. Auch kümmerte sie sich stark um den musikalischen Nachwuchs. So ein Multitalent - im Moment wüsste ich keines... Nun gut, ich bin ja
auch etwas weit ab vom Schuss. Na ja, vielleicht findet Dieter Bohlen ja jemanden, der Heidi ersetzen könnte... (sorry, sollte ein Scherz sein)

Günther: Welche Begegnung (Künstler/ Künstlerin) hat Dich bisher am meisten beeindruckt?

Brigitte: Sicherlich in Deutschland war es Heidi Brühl. Und hier in Frankreich, war es zweifelsohne der Künstler/ Maler/ Dessinateur Raymond Peynet. Als Kind habe ich in Viersen immer lange vor einem Porzellangeschäft gestanden und die Zeichnungen auf den Tellern, Vasen und seine Figürchen bewundert.
Erst als ich hier von ihm Plakate von Ausstellungen und seinen Motiven sah, kam mir wieder zu Bewusstsein, wer dieser Künstler war. Und dass er ausgerechnet in Antibes wohnte, war mir auch unbekannt. Und dass ich ihn in unserer
Boutique oft bediente, *lol* seine Hosen kürzte, ohne zu wissen, wer das war, fand ich absolut umwerfend. Er stellte sich nun mal nicht vor mit : "Ich bin der Künstler Peynet!"
Ein total liebenswürdiger und bescheidener älterer Herr. Erst als ihn ein Kunde ehrfürchtig um ein Autogramm bat und mich aufklärte, war mir diese Ehre erst bewusst. 1999 ist er gestorben.

Günther: Wen möchtest Du mal gerne kennenlernen und malen? Brigitte Bardot ?

Brigitte:
Na also Brigittchen Bardot habe ich ja nun gemalt, kenne ich nur per Briefpost und leider noch nicht persönlich. Sie wäre auch gerne mal zu einer Vernissage von mir gekommen. Sie geht nur mühsam an zwei Stöcken und müsste an beiden Hüften operiert werden... macht sie aber nicht. Ansonsten... mmmh?

Günther:
Welches Jahrzehnt war für Dich das Spannendste - politisch, kulturell?

Brigitte: oh là... schwer zu sagen... zuerst würde ich mal sagen: die erste bemannte Mondlandung am 20. Juli 1969 war für mich "Sternengucker" ein Wahnsinnsereignis! Oder die 60'/ 70er... die "sorglosen Jahre" « les années insouciance » um es mit Brigitte Bardot zu sagen.

Günther: Was wäre Dein absolutes Traummotiv?

Brigitte: Also ein absolutes Traummotiv habe ich nicht (mehr). Meine Motive kommen spontan. Ich male ja auch nicht ständig. Auch habe ich soviele Ideen im Kopf, dass ich nicht weiß, welche ich verwirklichen soll. Plötzlich kommt ein "Blitz oder Geistesblitz" und ich lege los. Mal ein Portrait, mal ein Schiff, eine Landschaft oder meine geliebten Papageien.

Günther:
Woran arbeitest Du gerade?

Brigitte:
Im Moment an keinem Bild, sondern ist restauriere und bemale einen kleinen Beistelltisch. Auf Möbelmalerei habe ich mich auch spezialisiert, man muss ja schließlich auch leben. Nur Bilder, das ernährt nicht. Aber ich male auch Wände an, entwerfe und nähe Taschen und alles Mögliche - no problème.

Günther: Was verbindest Du heute mit deutscher Rockmusik?

Brigitte: tja, also mit "deutscher Rockmusik" hier an der Côte d'Azur verbindet mich leider nichts mehr. Im Juli diesen Jahres spielten doch ausnahmsweise in Antibes /Juan-les-Pins die Scorpions.
Leider war ich zu diesem Zeitpunkt verhindert, die hätte ich mir gerne angesehen bzw. angehört.

Mit Charlie Winston habe ich dann einen kleinen Ersatz gefunden. *g* Der ist gut der Bursche!

Wie oft habe ich daran gedacht, wie es wohl gewesen wäre, wenn mein Mann weiter Musik gemacht hätte. Er war ein Super-Gitarrist und Saxophonist. Aber nein, er bevorzugte die Modewelt und ich musste ja mitziehen. Vielleicht würde er dann noch leben... ?! Aber dann säße ich jetzt nicht in der "Sonne"' und würde Papageien malen. Aber wer weiß es... ?

Günther: Vielen Dank Brigitte und weiterhin viele schöne & bunte Motive! . weitere Infos hier .

 

© guenther@krautrockseite 2009


noch'n paar SOUVENIRS , SOUVENIRS...



http://www.haraldgrosskopf.de/deutsch/wallenstein.html


Dann kannte ich auch noch  eine Super-Band aus den 70ern
auch mit  'VIERSENER' Wurzeln...








http://www.youtube.com/watch?v=AvWVewmthR0
 

 http://www.youtube.com/watch?v=FXMaZn1iLbo

Michael Paul McCartney  :             

Wallenstein is the greatest German band ever. Nobody can deny it. Extraordinary musicians, a powerful voice and an amazing masterpieces . Wallenstein es la banda alemana mas grande de todos los tiempos. Nadie puede negarlo. Mùsicos extraordinarios, una voz poderosa y unas piezas magistrales sorprendentes.


http://www.taurus-press.de/rockd/IW03.html

Die französische Popzeitschrift BEST kürte "Mother Universe" zur "LP des Monats", mit der Begründung: "Die Musik von Wallenstein ist einmalig. Es gelingt ihnen, eine Synthese von reiner, melodischer Musik und hartem, brutalem Rock und unfaßbaren, an Wahnsinn grenzenden Empfindungen zu finden."


Na wer sagt's denn...*auch hier in französisch ein ganzes Forum:

http://www.rock6070.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=6279&start=0&sid=3cf58fb75de6d99334f2596ed7b33bca

Wallenstein est un groupe de Rock Symphonique Allemand originaire de Viersen, en Basse-Rhénanie.
Sa carrière dure de 1971 à 1982


..............................................................................................................................


Stimmt absolut !
Mein verstorbener Mann kannte sie auch sehr gut
und ich hatte das Vergnügen sie damals
auch live zu erleben..
ein Genuss !
Mein Mann spielte in der Band
THE HIGHJACKERS
als Gitarrist
und sehr gut sogar. 
Ich meine , dass sich die Band nach Auflösung
neu gegründet hat unter dem Namen
"The Anythings"
evtl. erinnert sich jemand...
 Vielleicht hätte er doch bei der Musik bleiben
sollen ...anstatt an die Côte d'Azur
auszuwandern...
vielleicht würde er noch leben...
Wer weiss im voraus wie das Leben so spielt...

.


1965/66
MÖNCHENGLADBACH

 
 

The Highjacker's




 






Jürgen

 


gestorben in Antibes1990 
 


 




http://schlager.radio.fr/


 
Ja und dann war da noch der Tag
an dem Harald Juhnke kam...
nach Antibes für Filmaufnahmen.

 

Der Film hiess
"Schuld sind nur die Frauen"
Hier in France konnte ich den ja nie sehen.
Es war der 4. August 1981.
Wir waren noch bei der Installation unserer
Mode-Boutique in Antibes, Bd Albert 1er..
ich musste noch ein paar Besorgungen in der
City machen, da sehe ich schräg gegenüber
unserem Laden einen Menschenauflauf...
Vor dem damaligen Restaurant mit Aussenterrasse
" LOU BARTAVEAU "
waren Schienen mit Kameras aufgebaut.

           

 

Und an einem Tisch sassen zwei Herren...

'Uns' Harald halt...den anderen Schauspieler kannte ich nicht.
Und viele Franzosen standen dumm drum rum
na und ich dann eben auch mal.
Nun kommt doch, wie es der Zufall so
will... ein Bus aus Berlin unseren Boulevard runter
gefahren...  Natürlich haben die Berliner sofort
gesehen wer da filmte...
Der Bus hält dann vor unserem Geschäft



und die ganze Berliner Blase.. so 40 Mann/Frau
kommt angewetzt, stellt sich im Halbkreis
dazu und brüllt wie aus "einer Kehle":



" HARALD BERLIN JRÜSST DIR  !!! "


Au Mann... Filmaufnahmen mussten
unterbrochen werden und Harald nachdem
er die Szene schon etliche Male wiederholt hatte,
ziemlich grantig , schon etwas angeschickert 
 und gar nicht erfreut über seine
treuen Fans...
Anschliessend hat er mir aber freundlich
grummelnd ein Autogramm gegeben...


"Schuld sind nur die Frauen"

 ist eine deutsch/österreichische Filmkomödie
aus dem Jahre 1981.

 

Handlung:

 

 

Ein französischer Parfümvertreter will sich
nach Südamerika absetzen,
weil er mit vier Frauen gleichzeitig verheiratet ist.

 

 

 

 

Der Film spielt in Südfrankreich,
wo Philipe Bernard als Parfümvertreter
wenig erfolgreich mit seiner
„Ente“  unterwegs ist.
Das missfällt seinem Chef. Philipe überzeugt
daraufhin seine Kundinnen mit viel Charme
nicht nur von den Qualitäten seiner Duftstoffe
und Cremes, um sein Auftragsbuch zu füllen
– mit Erfolg. Schließlich ist er jedoch außer
mit seiner Désirée noch mit drei seiner
Kundinnen verheiratet und so muss er nach
Südamerika fliehen. Kommissar Lafitte
ist ihm auf der Spur.

 



10.6.1929  - 1.4.2005

...wie sagte er noch:

 
"Die wenigsten Fehltritte begeht
man mit den Füssen."
 "Man müsste nochmals zwanzig sein -
mit den Adressen von heute".

 

 https://www.youtube.com/watch?v=EkXYo3oEa_U&list=RDEkXYo3oEa_U#t=36

 
 

Was ich im Leben tat (I Did It My Way)

Original-Lied von Claude François

Was ich im Leben tat,
das war bestimmt nicht immer richtig.
Ich nahm, was ich bekam,
und nahm manches nicht so wichtig.
Wenn ich auch ganz gewiss
mich nicht von Schuld und Schwächen frei seh,
verzeih'n Sie, wenn ich sag
I Did It My Way

Ich kenn' das Auf und Ab
den Jubel und die bittren Tränen
Ich stand auch oft am Rand
das brauch' ich wohl nicht zu erwähnen

Es ist für mich ein Trost
dass ich trotz allem nicht entzwei geh
Verzeih'n Sie wenn ich sag
I Did It My Way

Und dennoch denk' ich gern zurück
Ich hatte Glück verdammt viel Glück
Ich kann zu vielen Freunden geh'n
die sich sehr freu'n, wenn sie mich seh'n
Und ohne Groll den Satz versteh'n
I Did It My Way

Ich hab ein Publikum
und darauf kann ich mich verlassen.
Es nahm und nimmt nichts krumm.
Ich kann das manchmal kaum noch fassen.
Ich hab auch eine Frau,
an der ich jetzt beschämt vorbeiseh'
zu oft hat sie gehört
I Did It My Way

Und dennoch denk' ich gern zurück
Ich hatte Glück verdammt viel Glück
Ich kann zu vielen Freunden geh'n
die sich sehr freu'n, wenn sie mich seh'n
Und ohne Groll den Satz versteh'n
I Did It My Way

 


Und hier dann noch
...the Best Of The Best...
 

The 

    


 

 

LE GRAND ORCHESTRE DE JAZZ
vom Zwergendorf an der Côte d'Azur
..und das Einzigste auch..
"SAFRANAIN"
mehr hier:

http://safranain-village.de.tl/

 

 



A VENDRE



Guitare acoustique Folk/Western, «OKay»
12 cordes , de forme Dreadnought
de 1975, très peu jouée,
très bon état général,
Table en épicéa massif,
dos et éclisses en Acajou
un petit « poc » sur le vernis de la table
      (on m’a piqué la plaque de protection)
    largeur au sillet de tête en os, 50 mm
diapason 65.5 cm






Mit Musik läuft alles besser,
also hop die Lautsprecher aufgedreht :


http://www.harryshomepage.de/radio.html

die besten Live Radios zur Auswahl !!!







SALUT MES AMI(E)S !



BYE BYE !

rigitte

 
Aucun profit n’est réalisé avec ce site,
qui se veut purement informatif !

 

Diese Webseite wird von einer Privatperson erstellt
und erweitert.

Der Autor erhält auch keinerlei finanzielle 
Zuwendungen von
Betreibern anderer Seiten, auf die von dieser
Webseite aus verwiesen werden sollte !


 

 

 

 
 

 
 

Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!